3 komplett verrückte Flirttipps für Männer, die trotzdem funktionieren

(Nur für Fortgeschrittene)

Foto: Unsplash | Allef Vinicius

Sei charmant.

Sei authentisch.

Sei mutig.

Jeder, der im Internet nach Flirttipps googelt oder mehr übers Frauenkennenlernen herausfinden will, landet ziemlich schnell bei diesen platten und nichtssagenden Tipps für die Männerwelt.

Und ja diese Tipps funktionieren. Irgendwie. Und ja, diese Tipps sind wichtig. Öfters.

Schließlich haben Martin und ich auf unseren Blog auch eine ganze Auswahl dieser funktionierenden Strategien.

Aber ich nehme mir in diesem Artikel die Freiheit, Tacheles zu sprechen. Ich will hier Flirttipps für Männer geben, die es wirklich in sich haben. Ich will dir Strategien geben, die sich noch niemand getraut hat, öffentlich im Internet zu verbreiten.

Und jetzt bekommen du und ich ein Problem miteinander.

Ja genau: Du & ich!

Ich werde dir nämlich Tipps geben, die dir gar nicht gefallen werden. Das sind Tipps, die an deine Grundängste deines ganz persönlichen Mannseins gehen und deine Männlichkeit grundsätzlich in Frage stellen.

Dein Verstand wird deswegen sehr viele logische Gründe finden, warum gerade diese Tipps nichts für dich sind. Er wird dir Märchen einflüstern wollen, dass es besser ist, einfach charmant, authentisch und mutig zu sein.

Und ich weiß, dass viele Männer den Schwanz einziehen werden und sich lieber bei einschlägigen Pornoseiten 5 Minuten-Clips von willigen Frauen reinziehen, ohne jemals selber mit einer hingebungsvollen Frauen Sex zu haben.

Wenn du einer dieser Männer bist: tschüss!

Wenn du mutig bist: Hier der erste Flirttipp:

Tipp #1) Verzichte auf Pornos. Komplett.
Es wird uns Männern heutzutage so einfach gemacht. Wir wollen schöne Brüste sehen? Gebe »schöne Brüste« bei Google ein. Wir wollen sehen, wie kleine japanische Hände große schwarze Penisse leer zapfen? Kein Problem. Das moderne Internet macht es möglich.

Uns wird jeder Fetisch geboten, den man sich nur erdenken kann. BDSM, Lesben, Gangbang, dicke Frauen, dünne Frauen, Bukake, Latinas und all die Frauen die gerne erst (und hoffentlich) 18 geworden sind.

Und jeden Tag gehen mindestens 30 Prozent des Internettraffics auf diese Pornoseiten.

Doch was macht das mit dir? Aus meiner Erfahrung nimmt es uns Männer unsere natürliche Authentizität in unserer sexuellen Begegnung. Und es nimmt uns auch die Authentizität aus der Vorstufe dieser Begegnungen: Dem Flirten.

Unbewusst wollen wir die Pornophantasien nachspielen, mit denen unser Gehirn fast täglich gefüttert wird. Und das spüren die Frauen.

Sie spüren unseren Wunsch, sie für unsere kleinen Porno-Phantasien zu benutzen, anstatt ihnen auf Augenhöhe authentisch, ehrlich und sexuell zu begegnen.

Natürlich bist du davon die Ausnahme! Du bist anders.

Wirklich?

Ich schreibe hier von hochgradig unbewussten Prozessen. Von Zusammenhängen, die vielmehr erfahren als einfach nur verstanden werden dürfen.

Und deswegen lade ich dich hier ein, diese etwas anderen Flirttipps für Männer nicht einfach nur zu verstehen, sondern tatsächlich auszuprobieren.

An dem heutigen Tag, wo ich diesen Artikel schreibe, habe ich mir seit 3 Monaten 11 Tagen und 16 Stunden keine Pornos mehr reingezogen und mir gleichzeitig keine Nacktbilder von Frauen angeschaut.

Ob sich ein Zusammenhang mit den sehr beachtlichen Flirterfolgen der letzten 3 Monate besteht? Die Antwort von mir und vielen anderen, die es probiert haben lautet:

JA!

Höre auf Pornos zu schauen und erlebe ein neues Flirterleben. Hier ein Link zu unserem Artikel Pornosucht für jeden, der das Projekt wirklich angehen will.
http://www.maennlichkeit-staerken.de/sex/pornosucht/

Also probiere es aus.

Tipp #2) Höre auf, dir einen runter zu holen
Flirten ist ein Spiel zwischen zwei Menschen. Sie schenken sich ein Lächeln, nette Worte und interessante Erlebnisse.

Wichsen ist ein Spiel mit dir selbst. Du packst deinen Schwanz an und rubbelst so lange an dir herum, bist du einen Orgasmus hast, der eher einem genitalen Reflex gleicht.

Es ist ein Ding mit dir selbst. Ein sexueller Monolog.

Eigentlich willst du aber besser flirten. Du willst also in den sexuellen Dialog.

Ich kann dir versprechen: Wenn du aufhörst, dir selber einen runter zu holen, wird sich dein Flirtverhalten drastisch verändern.

  • Du wirst ein sexuellerer Mann werden und deswegen nicht mehr in der Freundschaftsecke landen.
  • Du wirst mehr Mut haben, die Frauen anzusprechen, die du wirklichen ansprechen willst.
  • Du wirst Frauen kennenlernen, die sich auf Grundlage deiner authentischen Sexualität fallen lassen können und so intensivere Orgasmen erleben.

Warum? Weil du deinen sexuellen Monolog aufgibst und deswegen mehr Energie für einen lustvollen Dialog hast.

Tipp #3) Gehe in die Schwulensauna
Na? Musst du jetzt schlucken? Keine Sorge. Als mir einer meiner Mentoren diesen Tipp gab, war mein Gesicht in Fassungslosigkeit verzerrt und mein Verstand mit der Frage beseelt: »Hat er das gerade erst gemeint?«

Und ja! Er hatte es wirklich ernst gemeint.

Und es war der Tipp, der mir am meisten Mut abverlangte und wohl am heftigsten mein Flirterfolg mit Frauen beflügelte. Ich könnte dich jetzt mit langen und theoretischen psychologischen Fachgesimpel langweilen. Stattdessen will ich dir meine Erfahrungen offenbaren.

Durch mehrmalige Besuche in der Schwulensauna:

Erstens) Begegnete ich meiner eigenen Homophobie.

Ich begegnete meiner Angst vor anderen Männern und damit der Angst vor meinem eigenen Mann sein. Ich erlebte, dass an meiner Angst, »schwule Männer würden mich wie Freiwild jagen und vergewaltigen« nichts dran ist. Durch diesen Abbau meiner inneren Homophobie kam ich noch mehr in den Kontakt mit meiner Männlichkeit. Einer Männlichkeit, mit der ich eine liebevollere, authentischere und sexuellere Ausstrahlung auf Frauen ausübe.

Zweitens) Erlebte ich eine vollkommen neue Art des Flirtens.

Männer in der Schwulensauna reden nicht. Oder nur sehr wenig. Sie kommunizieren ihre Absichten nonverbal mit Blicken und sanften Berührungen. Diese Art des Flirtens habe ich mir abgeschaut. Ich kann mich heute stundenlang mit Frauen über hochtheoretische Philosophien unterhalten und dabei ganz sanft und liebevoll meine sexuellen Absichten kommunizieren. Eine Art, die bei vielen Frauen auf sehr viel sexuelle Offenheit trifft.

Drittens) Verstand ich, wie schön es ist, angeflirtet zu werden.

Ich hatte früher immer Zweifel. Zweifel, ob Frauen wirklich gerne angesprochen werden wollen. Zweifel, ob Frauen es mögen sexuelle Angebote zu bekommen. Zweifel, an dieser direkten und männlichen Art zu flirten. In der Schwulensauna erlebte ich, wie schön es ist, angeflirtet zu werden. Ich hatte keinen Sex mit diesen Männern. Aber sie vermittelten mir eine fühlbare körperliche Referenz, die ich heute gerne an Frauen verschenke.

Und jetzt durchatmen
Ich gebe zu, die Flirttipps aus diesem Artikel sind nicht ohne. Normalerweise gebe ich sie nur an Männer weiter, die ich in unseren Männerseminaren persönlich kennenlernen durfte oder die für mehr als ein Jahr in unserem Coachingnewsletter sind.

Es wird einige Männer (und Frauen) geben, die mich als schwul, dumm oder gefährlich abstempeln. Und es wird einige Männer geben, die es drauf ankommen lassen und meine Tipps zuerst ausprobieren und dann bewerten.

Wenn du einer dieser wagemutigen Männer bist, hier noch ein paar Tipps zur Durchführung:

  1. Versuche nicht alles auf einmal zu machen, sondern einen Tipp nach dem anderen (gerne im Abstand von 3 Monaten) in dein Leben zu integrieren.
  2. Wenn du auf Pornos verzichtest, gibt es einige gute Plugins, die dir dein Leben erleichtern. Für den Google-Crome-Browser ist es zum Beispiel das Plugin »StayFocused«.
  3. Nur weil du einmal eine nackte Frau auf einem Bild siehst, musst du nicht gleich deinen Versuch abbrechen. Dir wird allerdings auffallen, wie viele Akt-Bilder es im alltäglichen Leben gibt.
  4. Sich keinen mehr runter zu holen ist eine intensive Selbsterfahrung. Vielleicht lohnt es sich, diesen Tipp erstmal für 1 Monat auszuprobieren, bevor man sich länger verpflichtet. Die Auswirkungen wirst du auch in diesem Zeitraum spüren und mit Sicherheit das Experiment fortsetzten wollen.
  5. Die Schwulensauna ist für viele Männer ein angstbesetzter Tipp, für den es Mut braucht. Es ist aber auch der Tipp, der am stärksten deine Flirterfolge mit Frauen beflügeln wird. Gehe für diesen Impact mindestens 3 Mal alleine in Abstand von 2 bis 3 Wochen in die Schwulensauna.
  6. Es ist nicht Sinn der Übung in der Schwulensauna homosexuelle Erfahrungen zu sammeln. Darum geht es nicht. Gehe einfach hin, lass es dir beim saunieren gut gehen und beobachte, was dort passiert.
Sven Philipp
Über Sven Philipp 1 Artikel
Hey! Mein Name ist Sven Philipp. Ich schreibe zusammen mit Martin Rheinländer und anderen Autoren den Männerblog Männlichkeit stärken.

Dabei geht es um die Kraft der Männlichkeit - beim Sex, beim Flirten und vor allem im Umgang mit dir selbst. Mit unseren Artikeln, kostenfreien Coaching E-Mails und unseren Youtubevideos helfen wir Männern, ihre moderne Männlichkeit wieder zu entdecken.

3 Kommentare

  1. Klasse Artikel! Endlich lese ich von der NoFap-Bewegung auch mal in deutschen Medien. Durch den Verzicht auf Masturbation und besonders Pornos kann wirklich jeder Mann etwas über sich lernen und wachsen. Allein der Zuwachs an Selbstbewusstsein durch die gestärkte Willenskraft reicht aus, um auf Frauen attraktiver zu wirken. Ich bin außerdem fest davon überzeugt, dass der Blick eines Mannes, der 30 Tage nicht ejakuliert hat eine ganz andere Ausstrahlung auf Frauen hat.

    Ein kleiner persönlicher Tipp von mir, der mir viel Freude bereitet und für viele schöne Momente gesorgt hat: Haltet im Alltag den Augenkontakt mit einer Frau solange bis sie (!) zuerst wegschaut. Das kann jeder Mann jeden Tag üben. Das sollte natürlich kein Psychopathenblick sein, sondern ein neutraler, leicht freundlicher, vielleicht auch flirtender Blick. Lasst euch überraschen, was passiert und probiert euch aus. Wenn ihr etwas gebt, bekommt ihr es tausendfach zurück!

    Den Tipp mit der Schwulensauna habe ich selbst noch nicht ausprobiert, klingt aber nach einer Sache, die ich mal machen sollte 😉

    Vielen Dank für den Artikel!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Share This