Männerschmerz | Was Männer verletzt

Was Männer verletzt

Foto: Rena Hoffmann

von Richard Schneebauer | Goldegg-Verlag

Der vorliegende Band “Männerschmerz” ist nach den Bänden “Männerabend” und “Männerherz” das dritte Werk aus der Männerreihe des Autors und Männerkenners Dr. Richard Schneebauer.

Aus dem Klappentext:

Wir Männer sind Meister darin, Gefühle zu verbergen und uns hart zu geben. Dahinter stecken uralte Rollenmuster, Erziehung, Selbstzweifel und Ängste.

Woher kommt dieser tiefsitzende Schmerz?

Wie finden wir zu innerer Freiheit und glücklichen Beziehungen?

Der Autor versucht mit diesem Buch, eine Antwort zu finden.

Während es im ersten Buch Schneebauers darum ging darzulegen, wie wichtig Männerfreunde für einen Mann sind und im zweiten Buch wie Männer sich in Beziehungen positionieren, geht es im vorliegenden Band darum, wie Männer mit ihrem seelischen, aber auch auch körperlichen Schmerz umgehen.

Auch in diesem Buch bleibt Schneebauer, der selbst Sänger in einer Rockband ist, seinem bewährten Stilmittel treu, die Kapitel mit Rocksongs zu beginnen. Diese Lieder haben einen inhaltlichen Bezug zu den jeweiligen Inhalten. Tipp: Hör dir die jeweiligen Lieder vor jedem Kapitel auf Youtube an, um dich atmosphärisch auf den Inhalt einzustimmen.



Klick hier, um das Buch bei Amazon zu kaufen.
Das MPN erhält dann eine Provision.
Nachdem der Autor seinen Weg in die Männerforschung und Männerarbeit beschrieben hat, geht es direkt los mit dem Thema des Kampfes der Geschlechter. In der heutigen Zeit versuchen viele Frauen- aber auch Männergruppierungen diesen Kampf einseitig zu ihren Gunsten auszuschlachten.

Schneebauer macht klar, dass mit dieser Einstellung sowohl die Frauen als auch die Männer leiden und quasi als Verlierer aus diesem Kampf hervor gehen. Richard Schneebauer schreibt dazu:

Es geht nicht darum, den Kampf anzuheizen, und schon gar nicht darum, Frauen die männliche Sichtweise um die Ohren zu hauen. Es geht um mehr Bewusstsein, Tiefe und Sachlichkeit in dieses Spannungsfeld zu bringen. Ich will Männer dazu aufrufen, sich aktiv mit diesem Thema zu beschäftigen.

Es brauche eine neue, gleichwertige Art der Begegnung und Wertschätzung zwischen Männern und Frauen. Schneebauer hat erkannt, dass viele Männer nicht bereit sind, sich anzuschauen, wie Frauen in der Vergangenheit unter Männern und dem Patriarchat  gelitten haben. Viele Männer wollten sich nicht dieser Tatsache stellen und hauen stattdessen auf den vermeintlichen Gegner ein. Dadurch vermeiden sie, ihre eigenen Themen anschauen zu müssen.

Wenn ich die Welt verändern will, dann muss ich bei mir selbst beginnen. Das geht nicht ohne meinen eigenen Schmerz, meine Verletzungen und seelische Wunden anzuschauen. In der Männerarbeit wird dies gewöhnlich als Schatten- oder Innere Arbeit bezeichnet.

Viele Männer habe durch den Verlust des alten klassischen Männerbildes noch keinen Weg gefunden, ein neues, zeitgemäßes Männerbild zu finden oder gar zu entwickeln. Auch wenn es heute sehr viele gute Angebote für Persönlichkeitsentwicklung für Männer gibt, so sind dennoch viele Männer noch nicht bereit, sich auf den scheinbar mühsamen Weg zu sich selbst zu begeben.

Die breite Masse betäubt ihren Schmerz noch mit Alkohol, Drogen, Spielsucht, Serien schauen und einigen anderen letztendlich nicht förderlichen Dingen im Außen.

Wenn ein Mann aber bereit ist, sich seinem eigenen und dem kollektiven Schmerz zu stellen, dann beginnt die Heilung für ihn selbst und für die Welt. In einem anderen Zusammenhang habe ich mal irgendwo den Satz gelesen: “Ein Mann, der nicht seinen Schmerz gefühlt hat, ist ein gefährlicher Mann.”

Im weiteren Verlauf seines Buches spricht der Autor auch über die Auswirkungen des unterdrückten Männerschmerzes.

Die meisten Männer haben seit ihrer Kindheit gelernt, keinen Schmerz zu zeigen, ihn zu unterdrücken und zu ignorieren. Das war auch in großen Teilen gesellschaftlich gewollt, um den Mann zum Soldat und Untertan zu machen. Auch wenn es heute eine immer größer werdende Zahl von Männern gibt, die über einen Zugang zu ihren Gefühlen und ihren weiblichen Anteilen verfügen, ohne ihre männlichen Anteile zu verlieren, ist es doch noch die Mehrheit der Männer, die in dem alten Männerbild verhaftet sind.

Das ist mit ein Grund, dass heutzutage Männlichkeit mit toxischer Männlichkeit gleichgesetzt wird. Aber es gibt auch andere Formen von Männlichkeit, die u.a. als Sacred Masculinity, als Ganzheitlicher Mann oder auch neue Art des Mannseins beschrieben wird.

Bücher wie das vorliegende von Richard Schneebauer tragen, wenn auch möglicherweise zunächst in kleinen Schritten, dazu bei, das alte Männerbild zu verändern. Je mehr Männer sich erlauben, ihren Schmerz zu transformieren und zu ihren Gefühlen zu stehen, um so mehr sind sie auch ein Vorbild für die nachwachsende Generation von Jungen und Männern.
Schneebauer selbst sagt dazu in seinem Buch:

Schmerz entsteht in Beziehungen. Und er heilt im wohlwollenden und mitfühlenden Kontakt mit anderen Menschen.

Ich wünsche mir, dass sich noch viel mehr Männer dafür entscheiden, ihren Schmerz ernst zu nehmen, ihn aufmerksam wahrzunehmen und sich mit ihm anderen Menschen zu öffnen.

Dem kann ich mich nur anschließen.

Fazit

Das vorliegende Buch beinhaltet eine Fülle von sehr gut und tiefgehend recherchierten Informationen. Das kommt auch in einer umfangreichen Quellenangabe zum Ausdruck, ein Umstand der nicht immer selbstverständlich ist.

Diese Informationsfülle macht es aber auch dem Leser nicht immer leicht, einen Einstieg in die Thematik zu finden. Männer, die gerade erst anfangen sich für die Innere Arbeit und Entwicklung zu interessieren, würde ich eher den ersten Band ‘Männerabend’ empfehlen, und sich dann über den zweiten Band ‘Männerherz’ dem dritten Band zu nähern.

Auch wenn mir persönlich viel Dinge schon bekannt waren, konnte ich doch noch einiges an interessanten und wichtigen Informationen für mich mitnehmen.

Was aus meiner Sicht zu kurz kommt, ist eine Anleitung, wie Männer aus diesem Schmerz herauskommen können. Was können Männer unternehmen, um sich mehr ihren Gefühlen zu nähern?

Dennoch glaube ich: Wer sich dem Thema ‘Männer verstehen’ nähern und noch tiefer einsteigen möchte, für den ist das Buch sehr zu empfehlen.

Ich bin gespannt, ob Dr. Richard Schneebauer bereits an einem neuen Buch arbeitet. Vorstellen könnte ich mir das sehr gut. 🙂

Die Rezension von ‘Männerabend’ im MännerPortal.Net ->


Über den Autor:
Dr. Richard Schneebauer (Der Männerkenner) ist Soziologe und begleitet Männer in ihrem Wunsch nach einem bewussten Umgang mit dem eigenen Leben und lebendiger Beziehungen. Er seit über zwei Jahrzehnten in der Männerberatung tätig, Trainer, Dozent und Vortragender.

Er hält außerdem Vorträge für werdende Väter in Krankenhäusern und ist Pionier der Genders-Dialog-Society, welche Leadership-Kompetenzen in einem echten Miteinander von Mann und Frau vermittelt.

Der Autor im Web: Der Männerkenner

 

 

Über Tom Süssmann 63 Artikel
Tom Süssmann ist Jahrgang 1957 und hat zwei Söhne (geb. 1994 und 1999).

Tom Süssmann versteht sich selbst als Botschafter der Männersache.

Er beschäftigt sich schon seit 2006 mit dem Thema Männer-Arbeit und ist selbst durch viele Höhen und Tiefen des Mannseins gegangen.

Tom heute: "Die Männer-Arbeit hat mein Leben gerettet."

Tom begleitet als Männer-Coach andere Männer auf deren Weg zu einem authentischen Mannsein. Dazu hat er das Konzept "Einfach Mannsein!" entwickelt.

Mit den Basics als Mann gibt Tom Männern ein solides Fundament für ihrSelbstverständnis als Mann:
  • ■ Die Aussöhnung mit dem Vater
  • ■ Die gesunde Ablösung von der Mutter
  • ■ Emotionale Abhängigkeiten vom Weiblichen beenden
  • ■ Warum bist du hier?

Tom hat 2016 das www.MaennerPortal.Net (MPN) gegründet. Ein Portal, auf dem die verschiedensten Aspekte des Mannseins beleuchtet werden. Es ist mittlerweile eine beliebte Anlaufstelle für Männer, die sich mit dem Thema auskennen, aber auch für Männer, die erst anfangen. sich darüber zu informieren.

Mittlerweile hat sich das MPN zur Nr. 1 für Männer-Arbeit im deutschsprachigen Raum entwickelt.

Tom im Web:
MännerPortal.Net auf Facebook
Einfach Mannsein!
Einfach Mannsein! auf Facebook
Einfach Mannsein! auf Instagram
ewebma | Portal für Persönlichkeits-Entwicklung
Ganzheitliches WebDesign

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*