Männergruppen-Netzwerk e.V.

Peter Ehrenfels über das Männergruppen-Netzwerk

Foto: privat

Im Spiegel des aktuellen Zeitgeschehens erleben wir eine kollektive Bedrohung, die uns mit existenziellen Ängsten konfrontiert. Mit Ängsten und Unsicherheit offen umzugehen, fällt den meisten Männern zeitlebens schwer. Für ein Problem, muss schließlich schnellstmöglich eine Lösung gefunden werden! Das ist der männlich-rationale Zugang. So haben wir das gelernt, so haben das wohl auch die meisten Männer zeitlebens praktiziert. Was sich im Inneren abspielt, macht jeder mit sich selbst aus, um die Fassade des starken, selbstbewussten Mannes, der alles im Griff hat, aufrecht zu erhalten.

Die Mehrheit der Männer in unserer Zeit sind Einzelkämpfer. Echte Männerfreundschaften, in denen wir uns über sehr persönliche Themen der eigenen Männlichkeit betreffend austauschen, sind die Seltenheit.

Themen, die mit Tiefgang, dem alltäglichen Familienwahnsinn oder gar dem eigenen Scheitern und ungeliebte Emotionen verbunden sind, behält Mann aus Scham und der Angst als schwach zu gelten, lieber für sich. Unsere Bedürfnisse nach Abenteuer und dem Ausleben unseres Mannseins werden verdrängt, bis wir uns selbst nicht mehr kennen. Aggression wird unterdrückt, weil wir nicht gelernt haben, sie in positiver Weise als Antriebskraft zu nutzen. Das größte Potenzial in uns, was uns Männer ausmacht und was wir Männer uns gegenseitig lehren könnten, bleibt ungenutzt!

Doch die Zeiten ändern sich. Lebenskrisen hinterlassen ihre Spuren. Immer mehr Männer reflektieren ihre Erfahrungen, setzen sich mit ihrem Wirken und dem Sinn ihres Lebens auseinander. Nur wer hört dir zu? Wer bietet den Raum, dich mit dem das dich beschäftigt und bewegt zu öffnen. Viele machen im Alltag die Erfahrung, mit Frauen über ihr Inneres zu sprechen. In Männerkreisen ist das die Ausnahme.

Wir alle sind Teil eines Systems, das dem Geld mehr Bedeutung gibt als dem Gemeinwohl. Einem System, in dem wir keinen Frieden im Inneren finden, wenn unsere Aufmerksamkeit nach Außen gerichtet ist.

Unser System ist darauf getaktet, innerhalb kurzer Perioden Ergebnisse zu erzielen. In der Politik, in der Wirtschaft, in der Medizin,… darauf ausgerichtet, an die Probleme und Herausforderungen, die uns das Leben stellt, symptomatisch heranzugehen. Nachhaltig an die Ursachen heranzugehen, die wir uns mit diesem System erschaffen haben, würde ja bedeuten, das System in Frage zu stellen, das uns auf Kosten der Menschlichkeit und der Umwelt in den Wohlstand geführt hat.

Wir werden als freie schöpferische Wesen geboren und ahmen die Konventionen unseres Umfeldes nach, in dem wir aufgewachsen sind und bauen darauf auf. Vielleicht sind wir so gedacht, vielleicht ist das der Bauplan der Menschheitsgeschichte. Doch wir können heute ein Bewusstsein beschreiben, in das wir Menschen regredieren, wenn wir uns mit den komplexen Herausforderungen des Lebens nicht weiterentwickeln. Wenn wir an einer Weltsicht festhalten, die uns mit den Routinen und Gewohnheiten ein vermeintliches Gefühl von Sicherheit vermittelt, wird sich unsere Perspektive nicht öffnen können, um die komplexen Probleme dieser Zeit mit einem gereiften Bewusstsein zu begegnen.

Wenn dir in deinem gewohnten Umfeld die Unterstützung und die Orientierung fehlt, mit einem neuen Weltbild zu experimentieren, braucht es Selbstbewusstheit und Mut, deinen Weg zu gehen, auch wenn du nicht weißt, wo es dich hinführt.

Wir halten an einem System fest, in dem wir uns von Kindesbeinen an zu Objekten erziehen – wenn du etwas leistest, bist du mehr wert. Wir stülpen den heranreifenden Kindern eine „Bildung“ über, um später genau in diesem System gut zu funktionieren.

Wir haben die Freiheit, uns für das einzusetzen, dass wir für richtig, wichtig und wertvoll halten. Wir können unser Bestes geben, für das, dass uns am Herzen liegt.

„Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünscht, für diese Welt“

Unsere Motivation ist es, interessierte und wache Männer beim Aufbau und der Durchführung regionaler Männergruppen zu unterstützen. Wir ermutigen dich, diesen Raum in deinem Umfeld mit interessierten Männern zu schaffen, in dem ihr euch mit euren Fragen begegnen könnt.

Eine Gruppe Gleichgesinnter ist stärker als der Einzelne.

Es macht zudem viel Freude gemeinsam bei einer guten Sache dabei zu sein. Raus aus den alten Schuhen des Konkurrenzdenkens und Handelns, in dem wir viel verbrannte Erde hinterlassen haben, hin zur co-kreativen Zusammenarbeit, in der wir Männer unsere männlichen Qualitäten und unser Potenzial nutzen, dem Gemeinwohl zu dienen.

Wer wir sind

Die Grundsteinlegung für unsere Arbeitsgruppe lag im Jahr 2017, damals als eigenständiges Männerteam in der Life-Coaching-Community „humantrust“ (heute: homodea). Unser Ziel war es, als eigenständiges Team, mehr attraktive Angebote für Männer aufzustellen und die Vernetzung sowie den Austausch unter den Männern zu fördern.

Seit Januar 2020 haben wir, die vier verbliebenen Männer, uns neu organisiert und agieren (losgelöst als unabhängige) als eigenständige Arbeitsgruppe, um den „modernen Mann“ weiter zu entwickeln und zu fördern.

Unsere Vision ist es, ein Männernetzwerk aufzubauen, welches den „Geist“ eines bewussten und selbstverantwortlichen Männerbildes ins reale Leben, in regionale Männergruppen vor Ort und in unser „ganz normales Leben“ überträgt.

Wir wollen mit unserem Ansatz den Gedanken der Nachhaltigkeit betonen, Männergruppenarbeit bereichern und Männerfreundschaften fördern.

  • Männerarbeit stärken und sich gemeinsam für ein neues Männerbild einsetzen
  • Aufbau und Entwicklung von regionalen Männergruppen fördern
  • Austausch zwischen Männergruppenleitern fördern

Wir engagieren uns für dieses Anliegen ehrenamtlich. Es ist unsere Intention, einen Beitrag zu leisten, Mitgestalter zu sein, für eine Welt wie wir sie uns wünschen.
Insofern ist es uns ein herzliches Anliegen, dich als Mann einzuladen, dich mit uns zu verbinden.

Seit September sind wir ein gemeinnütziger Verein. Auf unserer Website https://maennergruppen.org/ stellen wir dir umfangreiche Informationen rund um das Thema Männergruppe zur Verfügung und welchen Nutzen eine aktive Mitgliedschaft für dich hat.

„Wenn wir wollen, dass unsere Art überleben soll, wenn wir einen Sinn im Leben finden wollen, wenn wir die Welt und alle fühlenden Wesen, die sie bewohnen, retten wollen, ist die Liebe die einzige und die letzte Antwort“
(eine Passage aus Albert Einsteins Brief an seine Tochter Lieserl)

Lasst uns gemeinsam mitwirken, für eine Welt, in der mehr Frieden, mehr Freiheit, mehr Freude und mehr Liebe ist. Lasst uns die Männer sein, die einen Sinn in ihrem Leben finden.

Wir freuen uns auf dich!
Das Team

Peter Ehrenfels
Über Peter Ehrenfels 5 Artikel
Jahrgang 61. Gebürtiger Franke. Meine berufliche Heimat war 32 Jahre der Leistungsorientierte Vertrieb. Ich sehe meine Krisen als die Highlights meines Lebens, die mich in Erfahrungen geführt haben, mich mit mir und meinem Mann sein auseinanderzusetzen.

Ich vertraue darauf, dass in all meinen Schwächen und Befindlichkeiten, meine persönlichen Stärken und mein individuelles Entwicklungspotenzial pulsieren. Ich glaube daran, dass es ohne Licht keinen Schatten gibt, dass das Leben stete Veränderung ist und dass nichts ohne Sinn und Grund geschieht.

Dieses Verständnis hat mich vor gut 13 Jahren auf den Weg gebracht meine Schatten zu beleuchten, Selbsterfahrungen, jenseits ausgetrampelter gesellschaftlicher Wege zu sammeln, mein Weltbild zu weiten, um auf die Spur zu finden, den Mann in mir zu entdecken der in mir steckt.

Ich brenne für die Männerarbeit. Ich bin regional seit 10 Jahren in Männergruppen aktiv. Online, als Gründungsmitglied des Männergruppen Netzwerks https://maennergruppen.org Meine Passion ist es, Frieden mit und in mir zu finden und Vorbild für den Frieden dieser Welt zu sein.

2 Kommentare

  1. Hallo Tom, vielen Dank für Deinen Support hier auf Deiner echt starken Seite. Wir freuen uns sehr darauf unser Netzwerk weiter auszubauen und Männergruppen zu Supporten.

    Wie heißt es doch so schön: “ein Weg von tausend Schritten beginnt immer vor Deinen Füßen”
    Wir freuen uns auf die Reise und interessante Wegbegleiter.

    Herzliche Grüße Ingo

  2. Hallo Männer, ich finde es echt klasse, was ihr auf die Beine gestellt habt. Durch eure Initiative wird es vielen Männern leichter fallen, eine Männer-Gruppe zu gründen und sie auch dauerhaft zu leiten und zu organisieren.

    Bin gespannt, wie ihr euch entwickelt. 🙂

    Liebe Grüße Tom

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*